Gepäcktransfer für Radfahrer und Wanderer zwischen Trier und Koblenz
Gepäcktransferfür Radfahrer und Wandererzwischen Trier und Koblenz

Transportbedingungen für den Transport von Gepäckstücken

Rechte und Pflichten

Der Kunde verpflichtet sich, den vereinbarten Preis zu zahlen und die Gepäckstücke bis 9 Uhr an der Rezeption oder einem anderen vereinbarten Ort bereitzustellen.

 

Er verpflichtet sich darüber hinaus, die zulässige Gewichtsgrenze von 20 kg pro Gepäckstück nicht zu überschreiten.


Der Transporteur hat das Recht, den Transport von Gepäckstücken, die das zulässige Gewicht von 20 kg überschreiten, abzulehnen.

Zahlung

Die Rechnung wird im Voraus  gestellt, erst nach Eingang des Rechungsbetrags wird der Vertrag gültig.

Haftung

Bei Beschädigung oder Verlust von Reisegepäck haftet der Gepäcktransporteur, wenn der Schaden durch ihn verursacht und ihr unverzüglich angezeigt wurde, bis zu einer Höhe von 250,-€. Kratzer auf den Gepäckstücken, gerissene Tragegriffe und beschädigte Rollen sind von jeder Haftung ausgeschlossen. Die Haftungsübernahme erfolgt mit dem Einladen des Gepäcks.

 

Die Gepäckstücke werden am Ziel Hotel bis 17 Uhr ausgeliefert


Nach Ablieferung im Hotel geht sie gemäß § 701 BGB auf den Hotelier über.

Stornierung

Eine Stornierung des Gepäcktransports ist Montags bis Freitags bis 17 Uhr und Samstags bis 13 Uhr des Vortags möglich. Nicht rechtzeitig stornierte und nicht in Anspruch genommene Leistungen werden grundsätzlich nicht erstattet.

Geschäftsführer: Bernd Sauer-Bossing
Amtsgerichtsstand ist Lahnstein

Charlottenstraße 37, 56338 Braubach

Handy:01716535337